Anwendungsbereiche für Videokonferenz

Mit BlueVision bieten wir Anwendern eine Vielfalt an Funktionen: So eignet sich unsere Software nicht nur für sichere Videokonferenzen, sondern auch für ein gemeinsames Arbeiten am Bildschirm, Online-Schulungen, E-learning und die Telemedizin.

Möglich wird das unter anderem durch Whiteboard, integrierten Webbrowser, anpassbare Video- und Seminaransichten, Desktop Sharing und Application-Sharing, Film- und Videoübertragung, Streaming, Messenger Filesharing und mehr. Ob also für die firmenübergreifende Kommunikation oder das interne Online-Meeting, für Online-Sitzungen oder Workshops oder die klassische Videokonferenz: BlueVision lässt sich flexibel für die Onlinekommunikation einsetzen.

Management

  • Infrastrukturen von Unternehmen können ohne nennenswerte Zusatzkosten erweitert werden. Büromieten werden beispielsweise dadurch eingespart.
  • Kosten für Ferngespräche sind praktisch nicht vorhanden, kulturelle Barrieren werden abgebaut und persönliche Beziehungen werden durch Online-Meetings begünstigt.
  • Neue Dienstleistungsangebote und Strategien können im gesamten Unternehmen effektiver vermittelt und diskutiert werden.
  • Die Zentralisierung von Kommunikationslösungen innerhalb eines Unternehmens führt zu einem geringeren Organisationsaufwand und somit zu geringeren Kosten.
  • Gerade im Managementbereich ist die nonverbale Kommunikation bei Meetings ein wichtiger Faktor. In einem Online-Meeting sind diese weitaus präsenter als in herkömmlichen Telefonkonferenzen.
Online-Meetings im Management

Personalwesen

  • Die Attraktivität von Unternehmern steigt für Arbeitnehmer. Besonders junge und ambitionierte Nachwuchskräfte bevorzugen Unternehmen, die ihren Mitarbeitern zeitgerechte Kommunikation zu Verfügung stellen. Online-Meetings oder Webmeetings sind nur ein Punkt. Hiermit wir ein flexibleres Arbeitsumfeld geschaffen, das bis zu Home-Office-Projekten reicht.
  • Optimale Abdeckung des Arbeitsmarktes über Landesgrenzen hinweg, verbunden mit ersten Sondierungsgesprächen potenzieller Kandidaten per Videokonferenz. Auch interne Unternehmenslösungen bei mehreren Standorten bieten sich an, um sich einen ersten persönlichen Eindruck zu verschaffen.
  • Die flexiblere Arbeitsgestaltung eröffnet es den Mitarbeitern, Familie und Beruf besser zu vereinen (Work-Live-Balance). Dadurch steigern sich die Motivation und die Identifikation zum Unternehmen.
Videokonferenz im Personalwesen

Marketing und Vertrieb

  • Produktschulungen und Produktpräsentationen können standortunabhängig dargeboten werden. Dies bietet sich vor allem bei erklärungsbedürftigen Produkten an.
  • Produktpräsentationen können online per Video dargestellt werden und an Produktentwürfen und Dokumenten können Veränderungen in Echtzeit durchgeführt werden.
  • Effektiverer Kundensupport und After-Sales-Service sowie Feedback in Echtzeit von Kunden und Lieferanten per Videokonferenz.
  • Marketingkonzepte können innerhalb des Unternehmens besser propagiert und erläutert werden.
Produktpräsentationen Online

Forschung, Entwicklung und Produktion

  • Gegenseitiger, interaktiver austausch von Informationen und die dadurch entstehende bessere Zusammenarbeit ermöglichen eine zügigere Forschung und Entwicklung von Produkten und der späteren Markteinführung.
  • Komplexe technische Sachverhalte oder Designs können ad hoc gemeinsam weltweit mit Entscheidern optimal visuell via Desktop- und Applikation-Sharing bearbeitet werden und führen zu Entscheidungen.
  • Produktionsprozesse werden beschleunigt durch den gegenseitigen interaktiven Informationsaustausch.
  • Bessere Koordination von Distribution und Logistik.
  • Schneller Zugriff auf Experten bei technischen Störungen oder Reparaturarbeiten. Technische Probleme können im Online-Meeting per Videoübertragung direkt gezeigt werden.
Videokonferenz im Forschungs-Bereich

Telemedizin

  • In der Telemedizin gehört die Videokonferenz mittlerweile zum Berufsalltag. Tägliche Hausbesuche gerade in ländlichen Gegenden können sich Patienten des Öfteren sparen, besonders wenn es Ihnen durch körperliche Beeinträchtigungen schwerfällt den Arzt aufzusuchen. Ärzte bieten somit Ihren Patienten einen besseren Service durch Telemedizin.
  • Ebenso ist die Ferndiagnostik ein probates Mittel um schnelle und qualifizierte Diagnosen - beispielsweise anhand von Röntgenbildern zu treffen. Weitere Experten können ad-hoc in das Online-Meeting eingebunden werden.
  • In besonders akuten Fällen wie beispielsweise bei Notoperationen können durch Videokonferenzen umgehend mehrere Meinungen eingeholt werden.
  • Tumorkonferenzen können online per Videokonferenz durchgeführt werden. Dies bedeutet eine enorme Zeit-, Kosten- und Stressersparnis. Zudem profitieren Patienten von vielfältigen Meinungen verschiedener Ärzte und die Ärzte selber von einem besseren Informationsaustausch und neuem Wissen der Kollegen.
Videokonferenz in der Telemedizin

Einsatzbereiche von Videokonferenz

In nahezu jedem Umfeld lassen sich durch den Einsatz von Videokonferenzen und Online-Meetings Zeit, Kosten und Nerven sparen. Ob Unternehmen mit mehreren Standorten, Krankenhäuser, E-Learning-Angebote oder firmeninterne Meetings. Mit BlueVision sind Sie für alle Bedarfsfälle ausgestattet.

Großunternehmen

Einer der führenden Anbieter in den Geschäftsfeldern Haustechnik und Kommunaltechnik, die Firma Uponor mit Hauptsitz in Finnland, verwendet Vivicom Videokonferenz-Software für die Kommunikation zwischen den verschiedenen Standorten des Unternehmens. Für die Zusammenarbeit seinen Konstrukteuren in Deutschland, Finland, USA setzt Uponor auf Webkonferenzen.
„Die Nutzung eines Videokonferenzsystem als Alternative zu der Videokonferenz-Software schied sehr schnell aus, da die technischen und kaufmännischen Vorteile für Uponor deutlich auf der Seite der Software-Konferenz liegen“, berichtet Dieter Möllers, der Geschäftsführer bei Uponor GmbH Installationssysteme in Hassfurt. „Nicht in allen Ländern sind die Telefonleitungen für Videokonferenzen zuverlässig genug, die Videokonferenz über Internet erweist sich als wesentlich stabiler.“

Kleine und mittlere Unternehmen

Die Emil Färber GmbH & Co.KG ist ein Familienunternehmen und betreibt eine Großschlachterei und Fleischgroßhandel. Inzwischen hat die Firma mehr als 30 Geschäftsstellen und Schlachthöfe allein in Deutschland. Emil Färber GmbH ist Kunde des Bremer Softwarehauses Vivicom und profitiert von den vielen Vorteilen, die Videokommunikation bietet. Karl Heine, Leiter der IT-Abteilung von der Firma Emil Färber GmbH & Co.KG, stellt fest: “Insgesamt haben wir durch den Einsatz der kompakten Online-Videokonferenzlösung enorme Einsparungen von Reisekosten für häufig angesetzte Meetings zwischen den Standorten erreicht. Wir führen regelmäßig Online-Meetings mit mehreren Standorten durch."

Wenn die Firma Bluhm & Könekamp, Itzehoe, ihre 15 Außendienstmitarbeiter zu einer Konferenz versammelt, müssen diese sich nicht mehr den ganzen Tag Zeit nehmen für die deutschlandweite Anreise. Die Online-Meetings finden heute effizient vom Schreibtisch aus oder vom Computer im Homeoffice statt – mit Hilfe der innovativen Videokonferenz-Software des Bremer Softwarehauses Vivicom International GmbH.

Weiterbildungsträger

Das Familienunternehmen „Berufliche Bildungsstätte Wolfgang Scheer“ ist zugelassener Bildungsträger. Die Bildungseinrichtung bildet Kfz-Mechatroniker und Kfz-Meister aus. Wolfgang Scheer ist der Kopf und Seele im Bildungswerk. Er experimentiert gerne mit neuen Programmen, Werkzeugen und Techniken des E-Learnings.

Seit dem Jahr 2010 betreibt das Berufsbildungswerk eine Kommunikationsplattform. Die Online-Ausbildung basiert auf einer videokonferenzgestüzten E-Learning Software von Vivicom. Jährlich werden mehr als 70 Auszubildende mittels synchronen Medien zur Prüfung geführt.

„Entscheidend bei der Auswahl einer Lösung für Fernlehrgänge war für uns die hervorragende Bild- und Sprachqualität, sowie effektive Interaktion zwischen Dozenten und Teilnehmern“, - erinnert sich der Gesamtleiter Wolfgang Scheer.

x

Kostenlos testen

Probieren Sie Vivicom BlueVision ohne Risiko für 30 Tage: