Home Office erfolgreich gestalten

Nicht erst mit der Ankündigung der neuen Yahoo-CEO Marissa Maye, alle Home Office Aktivitäten bei Yahoo unverzüglich zu unterbinden gibt es eine lebhafte Diskussion über das Pro und Contra des Home Office.
Die Kernfrage lautet jedoch nicht ob das Home Office effektiv und gewinnbringend für Unternehmen und Arbeitnehmer eingesetzt werden kann. Es stellt sich vielmehr die Frage ob jede einzelne Person wirklich für ein Home Office und den damit verbundenen Umständen geeignet ist.
Die Argumentationslinie der fehlenden Anwesenheit und Erreichbarkeit im Unternehmen, und die damit verbundene fehlende Spontanität, wird inzwischen durch modernste Kommunikationsmittel wie der Videokonferenz, auch auf mobilen Endgeräten außer Kraft gesetzt. Mittlerweile ist die Videokonferenz-Software, die zur Verfügung gestellt werden kann, leicht zu initialisieren, benutzerfreundlich und für jedermann erschwinglich.
Es gibt sicherlich einige Berufsbilder, die für das Home-Office prädestiniert sind. Dazu zählen insbesondere die Freelancer aber auch Personen, die sich einen Nebenverdienst erwirtschaften möchten, z.B. im E-Learning Bereich. Der zentrale Punkt ist und bleibt jedoch, ob die Zweckmäßigkeit und Eignung jeder einzelnen Person erfüllt ist. Dieses ist für die Unternehmen als auch für die in Frage kommenden Personen von zentraler Bedeutung.

Sind Sie geeignet, ein erfolgreiches Home Office zu führen?Home Office

  • Sind Sie wirklich damit einverstanden, dass die Beurteilung ihrer Arbeitsleistung stärker ergebnisorientiert bewertet wird als bisher?
  • Die flexibleren Arbeitszeiten, die ein Home Office mit sich bringen, birgt die Gefahr, das Arbeitszeit und Freizeit sich annähern und gegebenenfalls vermischen. Sind Sie in der Lage diese Trennung zu gewährleisten, die nur mit Disziplin und einer guten Organisation zu bewerkstelligen ist? Als Abhilfe könnten sich Arbeitgeber und Arbeitnehmer über teilweise geregelte Arbeitszeiten verständigen, wenn es von Nöten ist.
  • Um von der täglichen Geräuschkulisse, die ein Unternehmen mit sich bringt, ungestörter und effizienter arbeiten zu können, ist ein Home Office sicherlich hervorragend geeignet. Grundvoraussetzung ist dann allerdings, dass man von seinen Home Office aus wirklich ohne ständige Ablenkung arbeiten kann. Ein separater Raum – nur für die Arbeit – wäre in diesem Fall wünschenswert, zumindest in einen zeitlichen Rahmen. Haben Sie diese Rückzugsmöglichkeit?
  • Wie wichtig ist Ihnen der tägliche Small Talk im Unternehmen sowie das Zusammensein mit den Arbeitskollegen? Was benötigen Sie für ihren Wohlfühlfaktor, um auch Ihre entsprechende Arbeitsleistung zu erbringen?
  • Ist Ihre fachliche Kompetenz insoweit ausreichend vorhanden, dass Sie nicht ständig Rücksprache mit ihren Arbeitskollegen oder Arbeitgeber halten müssen?
  • Können Sie eventuelle aufkommende Probleme selbstständig beheben?

Die Vorteile eines funktionierenden Home Office liegen klar auf der HandMan using computer and phone at home

  • Für Unternehmen besteht die Möglichkeit die immer weiter steigenden Mietkosten für Büroflächen durch die Auslagerung von Aufgaben und Projekten zu reduzieren.
  • Unternehmen könnten zusätzlich externe Mitarbeiter, Berater und Experten in Projekte mit einbeziehen und entsprechende Fahrtkosten und Spesen eingespart werden. Dieses wird häufig durch Videokonferenzen praktiziert.
  • Unternehmen sollten bemüht sein ihren Mitarbeitern ein eigenverantwortliches Arbeiten zu ermöglichen und Ihnen flexible, zeitgemäße Kommunikationsmittel zur Verfügung stellen. Berufstätige, die sich z.B. ein Jahr Elternauszeit nehmen, müssten durch die Unternehmen nicht zeit- und kostenintensiv ersetzt werden.
  • Durch die zeitweilige individuelle Gestaltung der Arbeitszeit ermöglicht es den Mitarbeitern die work-life-ballance zu optimieren. Die Mitarbeiter sind dadurch seltener überarbeitet und ausgelaugt. Dieses wirkt sich in steigenden Engagement und besseren Arbeitsergebnissen aus und kommt den gesamten Unternehmen zu Gute.
  • Die Perspektive sein Privatleben flexibler zu gestalten und somit das Zusammensein mit Freunden und Familie in Einklang zu bringen wird sich in reduzierten Krankheitsausfällen für die Unternehmen auszahlen.